Medikamente

Bactrim (Sulfamethoxazol & Trimethoprim) vs. Cipro (Ciprofloxacin)

Last Updated on 27/08/2021 by MTE Leben

Table of Contents

Was ist der Unterschied zwischen Bactrim und Cipro?

Bactrim (Sulfamethoxazol und Trimethoprim) und Cipro (Ciprofloxacin) sind Antibiotika zur Behandlung bakterieller Infektionen Medikamente sind in verschiedenen Medikamentenklassen. Bactrim ist eine Kombination aus Sulfamethoxazol, einem antibakteriellen Sulfonamid (ein “Sulfa”-Medikament) und Trimethoprim, einem Folsäurehemmer. Cipro ist ein Fluorchinolon-Antibiotikum. Zu den ähnlichen Nebenwirkungen von Bactrim und Cipro gehören Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag und Kopfschmerzen. Nebenwirkungen von Bactrim, die sich von Cipro unterscheiden, sind Schwindel, Lethargie und Appetitlosigkeit. Nebenwirkungen von Cipro die sich von Bactrim unterscheiden, sind Bauchschmerzen und Ruhelosigkeit. Cipro sowie andere Antibiotika aus der Klasse der Fluorchinolon-Antibiotika wurden mit Sehnenentzündungen und sogar Sehnenrupturen, insbesondere der Achillessehne, in Verbindung gebracht.

Was sind Bactrim? und Cipro?

Bactrim (Sulfamethoxazol und Trimethoprim) ist eine Kombination aus zwei Antibiotika. Sulfamethoxazol ist ein antibakterielles Sulfonamid, ein “Sulfa”-Medikament, und Trimethoprim ist ein Folsäure-Hemmer. Bactrim wird zur Behandlung von Infektionen durch anfällige Bakterien verwendet. Beispiele sind Harnwegsinfektionen, Schübe einer chronischen Bronchitis durch Bakterien, Mittelohrentzündungen, zur Vorbeugung von Infektionen durch Pneumokokken bei Organtransplantatempfängern, zur Behandlung oder Vorbeugung von Pneumocystis carinii-Pneumonie, Schanker und Vorbeugung von Toxoplasma-Enzephalitis bei Patienten mit AIDS.

Cipro (Ciprofloxacin) ist ein Antibiotikum, das zur Behandlung von bakteriellen Infektionen eingesetzt wird. Es stoppt die Vermehrung von Bakterien, indem es die Vermehrung und Reparatur ihres genetischen Materials (DNA) hemmt. Cipro gehört zur Klasse der Fluorchinolon-Antibiotika. Andere Fluorchinolone umfassen Levofloxacin (Levaquin), Ofloxacin (Floxin), Gatifloxacin (Tequin), Norfloxacin (Noroxin), Moxifloxacin (Avelox) und Trovafloxacin (Trovan). Cipro wird verschrieben bei Infektionen der Haut, Lunge oder Atemwege, Knochen, Gelenke, Harnwegsinfektionen (HWI), infektiösen Durchfällen, Milzbrandpatienten mit Fieber und niedriger Anzahl weißer Blutkörperchen und intraabdominalen Infektionen, Typhus, Gonorrhoe, chronischen Bakterien Prostatitis und akute unkomplizierte Blasenentzündung.

Was sind die Nebenwirkungen von Bactrim vs. Cipro?

Bactrim

Häufige Nebenwirkungen von Sulfamethoxazol/Trimethoprim sind:

Schwindel, Kopfschmerzen, Lethargie, Durchfall, Anorexie, Übelkeit, Erbrechen und Hautausschlag.

Andere Nebenwirkungen sind :

Leberschäden, niedrige Anzahl weißer Blutkörperchen, niedrige Thrombozytenzahl (Thrombozytopenie), Andanämie.Cipro

Warnung: Schwerwiegende Nebenwirkungen dieses Medikaments Cipro und Cipro XR sowie andere Antibiotika aus der Klasse der Fluorchinolon-Antibiotika wurden mit Sehnenentzündungen und sogar Sehnenrupturen, insbesondere der Achillessehne, in Verbindung gebracht. Einige Ärzte und andere medizinische Fachkräfte empfehlen ihren Patienten, während der Einnahme von Fluorchinolon-Antibiotika starke körperliche Betätigung einzustellen .

Die häufigsten Nebenwirkungen von Cipro, Cipro XR sind:

Übelkeit ErbrechenDurchfallBauchschmerzenAusschlagKopfschmerzenRuhelosigkeit

Anaphylaxie oder Schock, ist eine seltene allergische Reaktion auf dieses Medikament. Diese allergische Reaktion ist ein medizinischer Notfall und Sie haben diese Symptome sofort einen Arzt aufsuchen.

Schocksymptome sind:

Herz-Kreislauf-KollapsSchwellung des Gesichts oder des RachensKurzigkeit von Atem NesselsuchtJuckreiz

Was sind die schwerwiegenden Nebenwirkungen und Nebenwirkungen von Cirpo?

Mögliche schwerwiegende Nebenwirkungen von Cipro, Cipro XR sind:

Periphere Neuropathie Wirkungen auf das Zentralnervensystem (ZNS), zum Beispiel toxische Psychose, Nervosität, Erregung, Schlaflosigkeit, Angst, Albträume, Paranoia, Schwindel, Zittern, Depression und Halluzinationen epidermale NekrolyseStevens-Johnson-SyndromVaskulitisAllergische PneumonitisInterstitielle NephritisAkutes NierenversagenHepatitisGelbsuchtLeberversagenAnämieLeukopenie

Andere schwerwiegende Nebenwirkungen und Nebenwirkungen von Cipro, Cipro XR sind:

Cipro, Cipro XR sollte mit Vorsicht angewendet werden bei Patienten mit Erkrankungen des Zentralnervensystems wie Krampfanfällen, da seltene Krampfanfälle bei Patienten berichtet wurden, die Cipro, Cipro XR erhielten. Cipro, Cipro XR sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren vermieden werden, da eine sichere Anwendung bei diesen Patienten nicht möglich ist etabliert. Viele Antibiotika, einschließlich Cipro, Cipro XR, können die normalen Bakterien im Dickdarm verändern und die Überwucherung eines Bakteriums fördern, das für die Entwicklung einer Dickdarmentzündung verantwortlich ist (C. difficile oder pseudomembranöse Kolitis). Patienten, die nach Beginn der Behandlung mit Cipro, Cipro XR Anzeichen einer pseudomembranösen Kolitis entwickeln (Durchfall, Fieber, Bauchschmerzen und möglicherweise Schock), sollten unverzüglich ihren Arzt aufsuchen Cipro

BactrimDie empfohlene Dosis für Erwachsene bei Harnwegsinfektionen ist eine Tablette doppelter Stärke (Bactrim DS, Septra DS) oder zwei Tabletten in einfacher Stärke alle 12 Stunden für 10 bis 14 Tage einer chronischen Bronchitis werden 14 Tage lang mit einem ähnlichen Schema behandelt. Sulfamethoxazol/Trimethoprim sollte mit 6 bis 8 Unzen Flüssigkeit eingenommen werden, um die Bildung von Kristallen im Urin zu verhindern. Personen mit fortgeschrittener Nierenerkrankung benötigen möglicherweise niedrigere Dosen. Cipro Bei den meisten Infektionen beträgt die empfohlene orale Dosis für Erwachsene 250-750 mg (Tabletten mit sofortiger Wirkstofffreisetzung) alle 12 Stunden oder 500-1000 mg (Tabletten mit verlängerter Wirkstofffreisetzung) alle 24 Stunden. Die übliche intravenöse Dosis beträgt 200-400 mg alle 8-12 Stunden. DIASHOW Bakterielle Infektionen 101: Typen, Symptome und Behandlungen Siehe Slideshow

Welche Medikamente interagieren mit Bactrim und Cipro?

Bactrim

Sulfamethoxazol/Trimethoprim kann die blutverdünnende Wirkung von Warfarin (Coumadin) verstärken und möglicherweise zu Blutungen führen. Sulfonamide wie Sulfamethoxazol können den Metabolismus (Abbau und Elimination) von Ciclosporin erhöhen (wodurch die Wirksamkeit von Ciclosporin verloren geht) und die durch Ciclosporin verursachten Nierenschäden verstärken.

Alle Sulfonamide können bei saurem Urin im Urin kristallisieren. Da Methenamin (Hiprex, Urex, Mandelamin) sauren Urin verursacht, sollte es nicht zusammen mit Sulfonamiden angewendet werden /trimethoprim. Dies kann zu Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Phenytoin (Dilantin, Dilantin-125) wie Schwindel und verminderter Aufmerksamkeit führen.

Sulfamethoxazol/Trimethoprim kann auch die Blutspiegel von Digoxin Lanoxin) und möglicherweise zu schweren toxischen Wirkungen führen. Bei Personen, die Sulfamethoxazol/Trimethoprim in Kombination mit:

Divalproex, Valproinsäure (Depakote, Depakote ER, Depakene, Depacon, Stavzor), Methotrexat (Rheumatrex, Trexall). -Bid, Theo-24, Theolair) kann zu erhöhten, toxischen Theophyllin-Blutspiegeln führen. Theophyllin wird verwendet, um die Atemwege bei der Behandlung von Asthma zu öffnen. Toxische Theophyllinspiegel können zu Krampfanfällen und Herzrhythmusstörungen führen. Wenn die gleichzeitige Anwendung von Ciprofloxacin und Theophyllin nicht vermieden werden kann, werden häufige Blutuntersuchungen zur Überwachung der Theophyllin-Blutspiegel empfohlen. Ciprofloxacin verstärkt die Wirkung von Tizanidin (Zanaflex), das zur Behandlung von Muskelspastik angewendet wird. Daher sollten die beiden Arzneimittel nicht kombiniert werden. Eisensalze (z. B. Eisensulfat) können die Aufnahme von Ciprofloxacin aufgrund der Bildung eines nicht resorbierbaren Ciprofloxacin-Eisen-Komplexes verringern. Antazida können auch die Aufnahme von Ciprofloxacin verringern. Wenn Patienten Eisensalze oder Antazida und Ciprofloxacin erhalten, sollte Ciprofloxacin zwei Stunden vor oder sechs Stunden nach dem Eisensalz oder Antazida verabreicht werden. Ciprofloxacin kann die blutverdünnende Wirkung von Warfarin (Coumadin, Jantoven) verstärken. Der Grund dafür ist unbekannt. Die gerinnungshemmende Aktivität sollte nach Beginn oder Absetzen von Ciprofloxacin überwacht werden. Sevelamer (Renagel) kann die Resorption von Ciprofloxacin und möglicherweise die Wirksamkeit von Ciprofloxacin verringern. Milch und Orangensaft können auch die Aufnahme von Ciprofloxacin verringern. Ciprofloxacin sollte wie bei Eisen und Antazida zwei Stunden vor oder sechs Stunden nach Milch- oder Orangensaft verabreicht werden ) kann zu einem schweren niedrigen Blutzuckerspiegel führen. Ciprofloxacin kann die Blutkonzentrationen von Sildenafil (Viagra), das zur Behandlung der erektilen Dysfunktion angewendet wird, erhöhen. Diese Kombination sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Patienten, die Cipro, Cipro XR einnehmen, können eine Empfindlichkeit der Haut gegenüber direkter Sonneneinstrahlung entwickeln (Photosensibilität) und sollten die Sonneneinstrahlung vermeiden oder Sonnencreme verwenden. Glyburid (Micronase, Diabeta, Glynase, Prestab).

Sind Bactrim und Cipro während der Schwangerschaft oder Stillzeit sicher anzuwenden?

Bactrim

Die Verwendung von Sulfonamiden kann dazu führen, dass Bilirubin aus Proteinen im Blut des Säuglings verdrängt wird. Die Verdrängung von Bilirubin kann beim Säugling zu Gelbsucht und einem gefährlichen Zustand namens Kernikterus führen. Aus diesem Grund sollte Sulfamethoxazol/Trimethoprim nicht kurzfristig (späte Schwangerschaft) bei Frauen angewendet werden.

Sulfamethoxazol/Trimethoprim sollte von stillenden Müttern nicht angewendet werden, da Sulfamethoxazol ausgeschieden wird in der Milch und kann Kernikterus verursachen.

Cipro

Ärzte empfehlen, dieses Antibiotikum nicht zu verwenden, wenn Sie schwanger sind oder stillen, da sie nicht wissen, ob es sicher ist.

Neueste Nachrichten zu Infektionskrankheiten

Zusammenfassung

Bactrim (Sulfamethoxazol und Trimethoprim) und Cipro (Ciprofloxacin) sind Antibiotika zur Behandlung bakterieller Infektionen. Die Medikamente werden in verschiedene Medikamentenklassen eingeteilt. Bactrim ist eine Kombination aus Sulfamethoxazol, einem antibakteriellen Sulfonamid (ein “Sulfa”-Medikament) und Trimethoprim, einem Folsäurehemmer. Cipro ist ein Fluorchinolon-Antibiotikum.

Multimedia: Diashows, Bilder & Quiz

Verwandte Erkrankungen

Schwimmerohr (Otitis externa)

Schwimmerohr (Otitis externa) ist eine Infektion der Haut, die den äußeren Gehörgang bedeckt. Ursachen für das Ohr des Schwimmers sind übermäßige Wasserexposition, die zu eingeschlossenen Bakterien im Gehörgang führt. Symptome von Simmer sind ein Völlegefühl im Ohr, Juckreiz und Ohrenschmerzen. Das Ohr eines chronischen Schwimmers kann durch Ekzeme, Seborrhoe, Pilze, chronische Reizungen und andere Erkrankungen verursacht werden. Die übliche Behandlung umfasst antibiotische Ohrentropfen.

Mittelohrentzündung (Otitis media)

Mittelohrentzündung (Otitis media) ist eine Entzündung des Mittelohrs. Es gibt zwei Formen dieser Art von Ohrinfektionen, akute und chronische. Eine akute Mittelohrentzündung ist im Allgemeinen von kurzer Dauer, und eine chronische Mittelohrentzündung dauert im Allgemeinen mehrere Wochen. Babys, Kleinkinder und Kinder mit einer Mittelohrentzündung können reizbar sein, an den Ohren ziehen und ziehen und zahlreiche andere Symptome und Anzeichen haben. Die Behandlung hängt von der Art der Ohrinfektion ab.

Pneumonie

Pneumonie ist eine Lungenentzündung verursacht durch Pilze, Bakterien oder Viren. Symptome und Anzeichen sind Husten, Fieber, Kurzatmigkeit und Schüttelfrost. Antibiotika behandeln Lungenentzündung, und die Wahl des Antibiotikums hängt von der Ursache der Infektion ab.

Ist eine Lungenentzündung ansteckend?

Pneumonie ist eine Lungenentzündung, die in der Regel durch bakterielle oder virale Infektionen (selten auch durch Pilze) verursacht wird und dazu führt, dass sich die Lungenbläschen mit Eiter füllen. Betrifft die Entzündung beide Lungen, spricht man von einer Doppelpneumonie. Wenn eine Lunge betroffen ist, spricht man von einer Einzelpneumonie. Wenn nur ein bestimmter Lungenlappen betroffen ist, spricht man von einer Lobärpneumonie. Die meisten Lungenentzündungen werden durch Bakterien und Viren verursacht, aber einige Lungenentzündungen werden durch das Einatmen giftiger Chemikalien verursacht, die das Lungengewebe schädigen.

Akute Bronchitis

)

Bronchitis ist eine Entzündung der Atemwege in der Lunge. Akute Bronchitis ist von kurzer Dauer (10-20 Tage) im Vergleich zur chronischen Bronchitis, die Monate bis Jahre andauert. Ursachen der akuten Bronchitis sind Viren und Bakterien, was bedeutet, dass sie ansteckend sein kann. Akute Bronchitis durch Umwelteinflüsse wie Umweltverschmutzung oder Zigarettenrauch ist nicht ansteckend. Häufige Symptome einer akuten Bronchitis sind verstopfte Nase, Husten, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Muskelschmerzen und Müdigkeit. Akute Bronchitis bei Kindern kann auch laufende Nase, Fieber und Brustschmerzen umfassen. Behandlung von akuter Bronchitis sind OTC-Schmerzmittel, Hustenstiller (obwohl bei Kindern nicht empfohlen) und Ruhe. Gelegentlich können Antibiotika zur Behandlung einer akuten Bronchitis verschrieben werden.

Chronische Bronchitis

Chronische Bronchitis ist a Husten, der täglich auftritt und mindestens 3 Monate, 2 Jahre in Folge, Auswurf produziert. Ursachen einer chronischen Bronchitis sind Zigarettenrauchen, inhalierte Reizstoffe und zugrunde liegende Krankheitsprozesse (wie Asthma oder kongestive Herzinsuffizienz). Symptome sind Husten, Kurzatmigkeit und Keuchen. Behandlungen umfassen Bronchodilatatoren und Steroide. Komplikationen der chronischen Bronchitis sind COPD und Emphysem.

Interstitielle Lungenerkrankung (interstitielle Pneumonie)

Interstitielle Lungenerkrankung bezieht sich auf eine Vielzahl von Erkrankungen, die das Gewebe zwischen den Luftsäcken der Lunge verdicken. Zu den Symptomen einer interstitiellen Lungenerkrankung gehören Kurzatmigkeit, Husten und Gefäßprobleme, und ihre Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache der Gewebeverdickung ab. Ursachen sind Viren, Bakterien, Tabakrauch, Umweltfaktoren, Krebs und Herz- oder Nierenversagen.

Toxoplasmose

Toxoplasmose (Toxo) ist eine parasitäre Infektion, die grippeähnliche Symptome, geschwollene Lymphknoten sowie Muskelschmerzen und -schmerzen verursacht, die von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen andauern können. Toxoplasmose kann durch Berühren des Mundes nach der Gartenarbeit, Reinigen der Katzentoilette oder durch alles, was mit Katzenkot in Kontakt gekommen ist, infiziert werden. Toxoplasmose kann auch durch den Verzehr von rohem oder teilweise gekochtem Fleisch, insbesondere Schweine- oder Lammfleisch, oder durch Berühren des Mundes mit den Händen nach Kontakt mit rohem oder nicht durchgegartem Fleisch infiziert werden

Behandlung & Diagnose

Medikamente & Nahrungsergänzungsmittel

FRAGE Stuhlgang bedeutet einen täglichen Stuhlgang. Siehe Antwort

Probleme an die Food and Drug Administration melden

Sie werden ermutigt, Negatives zu melden Nebenwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten an die FDA. Besuchen Sie die FDA MedWatch-Website oder rufen Sie 1-800-FDA-1088 an.

Referenzen

FDA-Verschreibungsinformationen

Similar articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"