Medikamente

ALFENTANIL – INJEKTION (Alfenta) Nebenwirkungen, medizinische Anwendungen und Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln.

Last Updated on 25/08/2021 by MTE Leben

ALLGEMEINER BEZEICHNUNG: ALFENTANIL – INJEKTION (al-FEN-tuh-nill)

MARKENNAME(N): Alfenta

Medikationsanwendungen | So verwenden Sie | Nebenwirkungen | Vorsichtsmaßnahmen | Arzneimittelinteraktionen | Überdosis | Anmerkungen | Verpasste Dosis | Lagerung

ANWENDUNG: Alfentanil ist ein narkotisches Schmerzmittel, das vor und/oder während einer Operation verwendet wird.

ANWENDUNG: Dieses Medikament ist über eine Vene (langsame i.v.-Injektion oder kontinuierliche Infusion) nach Anweisung eines Arztes verabreicht. Alfentanil sollte nur in einem Krankenhaus oder einer klinischen Umgebung angewendet werden, die über geeignete Überwachungs- und Unterstützungsgeräte verfügt. Atmung (Sauerstoffsättigung), Blutdruck und Herzfrequenz/-rhythmus (EKG) des Patienten sollten während der Anwendung dieses Arzneimittels und während der gesamten Erholungsphase überwacht werden. Die Dosierung richtet sich nach dem Gesundheitszustand des Patienten und der Reaktion auf das Medikament. Bei Fragen zum Mischen, Verdünnen oder zur Verabreichung dieses Arzneimittels wenden Sie sich an die Apotheke. Die Flüssigkeit sollte auf Partikel oder Verfärbungen überprüft werden. Falls vorhanden, muss die Flüssigkeit verworfen werden.

NEBENWIRKUNGEN: Schmerzen an der Injektionsstelle, Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen und Juckreiz können auftreten. Wenn eine dieser Wirkungen anhält oder sich verschlimmert, benachrichtigen Sie den Arzt. Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn eine dieser schwerwiegenden Nebenwirkungen auftritt: niedriger oder hoher Blutdruck, langsamer oder unregelmäßiger Herzschlag, Engegefühl in der Brust, Atembeschwerden. Eine allergische Reaktion auf dieses Medikament ist unwahrscheinlich. Wenn es auftritt, muss es sofort behandelt werden. Zu den Symptomen einer allergischen Reaktion gehören: Hautausschlag, Schwellungen, Atembeschwerden. Wenn andere oben nicht aufgeführte Wirkungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

VORSICHTSMASSNAHMEN: Der Arzt sollte über die Anamnese des Patienten informiert werden, insbesondere über: Kopfverletzungen, Lungenerkrankungen, Nieren- oder Lebererkrankungen Krankheiten, Allergien (insbesondere gegen Betäubungsmittel). Dieses Medikament macht den Patienten schwindelig und/oder schläfrig. Sie sollten keine Tätigkeiten ausüben, die Aufmerksamkeit erfordern, wie Autofahren oder das Bedienen von Maschinen, bis die Wirkung dieses Arzneimittels abgeklungen ist. Patienten sollten das Trinken von Alkohol vermeiden, da dies die Schwindel- oder Schläfrigkeitswirkungen dieses Arzneimittels verstärken kann. Bei der Anwendung dieses Arzneimittels bei älteren Menschen ist Vorsicht geboten, da sie möglicherweise empfindlicher auf die Wirkungen des Arzneimittels reagieren. Dieses Medikament sollte nur verwendet werden, wenn es während der Schwangerschaft eindeutig erforderlich ist. Besprechen Sie die Risiken und Vorteile mit dem Patienten. Dieses Medikament geht in die Muttermilch über und kann bei einem Säugling unerwünschte Wirkungen haben. Konsultieren Sie den Arzt, bevor Sie der Mutter das Stillen erlauben.

INTERAKTIONEN MIT DROGENOMATEN: Der Arzt sollte über alle verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente informiert werden, die die Patientin verwendet, insbesondere über: MAO-Hemmer, die innerhalb von die letzten 2 Wochen (z. B. Furazolidon, Linezolid, Phenelzin, Procarbazin, Selegilin, Tranylcypromin), Erythromycin, Cimetidin. Berichten Sie über die Einnahme von Medikamenten, die Schläfrigkeit verursachen, wie z. Antihistaminika, die Schläfrigkeit verursachen (z. B. Diphenhydramin). Darüber hinaus enthalten viele Medikamente gegen Husten und Erkältung Inhaltsstoffe, die Schläfrigkeit verursachen. Fragen Sie den Patienten, ob er welche verwendet. Wenden Sie sich bei Bedarf an die Apotheke, um die sichere Verwendung dieser Produkte zu erfahren. Andere Medikamente sollten nicht ohne Zustimmung des Arztes oder Apothekers eingenommen werden.

ÜBERDOSIERUNG: Bei Verdacht auf eine Überdosierung wenden Sie sich sofort an Ihre örtliche Giftnotrufzentrale oder Notaufnahme. US-Bürger können die nationale Gifthotline der USA unter 1-800-222-1222 anrufen. Kanadische Einwohner sollten ihre örtliche Giftnotrufzentrale direkt anrufen. Symptome einer Überdosierung können sein: schwere Atembeschwerden (z. B. langsames, erschwertes Atmen), sehr niedriger Blutdruck.

HINWEISE: Zur Überwachung des Patientenfortschritt.

VERPASSTE DOSIS: Nicht zutreffend.

LAGERUNG: Bei Raumtemperatur zwischen 59 und 77 Grad F (15 bis ) lagern 25 Grad C) vor Licht und Feuchtigkeit geschützt.

FRAGE Was verursacht Karies? Siehe Antwort

Behandlung & Diagnose

Medikamente & Nahrungsergänzungsmittel

Prävention & Wellness

Probleme der Food and Drug Administration melden

Sie werden ermutigt, der FDA negative Nebenwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu melden. Besuchen Sie die FDA MedWatch-Website oder rufen Sie 1-800-FDA-1088 an.

Ausgewählt aus Daten, die mit Genehmigung enthalten sind und von First Databank, Inc. urheberrechtlich geschützt sind. Dieses urheberrechtlich geschützte Material wurde heruntergeladen von a lizenzierter Datenanbieter und darf nicht weitergegeben werden, es sei denn, dies ist durch die geltenden Nutzungsbedingungen gestattet.

NUTZUNGSBEDINGUNGEN: Die Informationen in dieser Datenbank sollen ergänzen, nicht ersetzen für die Expertise und das Urteilsvermögen von Angehörigen der Gesundheitsberufe. Die Informationen sollen nicht alle möglichen Anwendungen, Gebrauchsanweisungen, Vorsichtsmaßnahmen, Arzneimittelwechselwirkungen oder Nebenwirkungen abdecken, noch sollten sie als Hinweis darauf ausgelegt werden, dass die Verwendung eines bestimmten Arzneimittels für Sie oder andere Personen sicher, angemessen oder wirksam ist. Vor der Einnahme eines Arzneimittels, einer Ernährungsumstellung oder dem Beginn oder Abbruch einer Behandlung sollte ein Arzt konsultiert werden.

Similar articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"